Print

LASH Abt. 400.4 Nr. 16

Description

Identification

Title

Registrum statutorum

Life span

1393-1440

Includes

Pergamentumschlag, Quart. 58 Blätter. ursprünglich 2 besondere Bände. Bl. 1-37: Buch des Großen Distributors (Distributor maior) über die von ihm verwalteten, wiederkäuflich belegten Gelder mit je ihrer Zweckbestimmung, für genannte Memorien und Konsolationen (ad memorias) oder für genannte andere Zwecke (extra memorias). Kopie von Bl. 1-38 Nr. 182. nämlich 1-3: Statuten, dabei Distribution von Einkünften unter die namentlich genannten Domherren, um 1440 und vor 1472. 4-5r: Fructus redditus et proventus ecclesie, in quibus est reemptio, et in quos usus huiusmodi redditus deputantur. Aufzeichnungen 1393, 1422, 1421, 1427 und undatiert. 5r-7r: Verzeichnis der Domhöfe (Kurien) mit ihren jeweiligen Besitzern (mit Zusätzen bis Anfang 17. Jh.) und mit ihrer Belastung mit Renten. 7r-37v: Wiederkäuflich belegte Gelder. Alte Follierung 1-32. Am Ende unvollständig. Geschrieben 1444, fortgeführt bis 1449. 38a-87: Arnold Westfal, Excerpta registrorum. Anfangs alte Follierung, 1-6. Registrum extractum per rubricas ex quatuor registris ecclesie Lubicensis, in quo nuclius ponitur omnium statutorum, privilegiorum, fundationum, ordinationum ac aliorum diversorum in dictis ecclesie registris contentorum. Exzerpte aus den vier Registern des Kapitels, systematisch geordnet in 4 Teile und 55 Rubriken, angelegt durch den Dekan Arnold Westfal (Bischof 1449, + 1466) 1445, vgl. zu Nr. 14, Bl. 53. Die älteste vorliegende Handschrift des Werkes, geschrieben 1444/1445 oder wenig später. Zahlreiche spätere, mannigfach ergänzte Handschriften, keine der anderen ganz gleich. 88-94: Vikarien in den Lübecker Kirchen und ihre Besitzer. Geschrieben von derselben Hand wie vor, 1444/1445 oder wenig später. Zusätze 16. Jh.
Gedruckt: UBBL 1188, 2398, 2449, 2456f, 2461f, 2471 (da Vorlage 1, vgl. Zeile 1002), 2508

Former identifier

Leverkus: A 15 - Oncken: I A 12.4

Representations

Type Name Access Info
Original Akte